Noch mehr Möglichkeiten Studium im Handwerk

Die Möglichkeiten ein Studium in Handwerk zu absolvieren sind heute sehr vielseitig. Egal ob das klassische Vollzeitstudium direkt nach dem Abitur, ein duales Studium als Erstausbildung oder Vertiefung bzw. ein Studium als Weiterbildung für Gesellen und Meister, für jeden Studieninteressierten ist eine Variante dabei.


Studium als Erstausbildung:
Mit einer Fach- oder Allgemeinen Hochschulreife kann in Niedersachsen ein Studium absolviert werden. Es gibt das klassische Vollzeitstudium an Fachhochschulen oder Universitäten und das duale Studium, mit dem sich Theorie und Praxis optimal verbinden lassen. Im Regelfall endet ein solches Studium mit einem Bachelor-Abschluss. Es gibt aber auch schon Modelle, mit denen zugleich zwei oder drei Abschlüsse erlangt werden. 
Zwei Abschlüsse werden in den sogenannten ausbildungsintegrierten Studiengängen erworben. Dies bedeutet, dass mit dem Hochschulabschluss auch ein Gesellenbrief für den entsprechenden Ausbildungsberuf erworben wird. In Niedersachsen ist dies beispielsweise an der Hochschule 21 in Buxtehude und an der Berufsakademie in Melle möglich. 

An der Hochschule 21 kann der Studiengang Bachelor of Engineering – Bauingenieurswesen mit den Ausbildungsberufen: Beton- und Stahlbetonbauer/in, Feuerungs- und Schornsteinbauer/in, Maurer/in, Straßenbauer/in, Zimmerer/in kombiniert werden.  (Quelle: www.handwerk-magazin.de (Tabelle Duale Studiengänge PDF))

An der Berufsakademie Melle kann der Studiengang Bachelor of Engineering – Holz- und Möbeltechnik mit den Ausbildungsberufen: Schreiner/in, Tischler/in, Holzmechaniker/in, Fensterbauer/in, Schifffahrtsbauer/in, Industriemechaniker/in kombiniert werden. (Quelle: www.handwerk-magazin.de (Tabelle Duale Studiengänge PDF))

Für die Region könnte auch die Berufsakademie in Hamburg interessant sein. Dort können u. a. die Ausbildungsberufe: Anlagenmechaniker/in, Anlagenmechaniker/in für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik, Bäcker/in, Konditor/in, Elektroniker/in, Feinwerkmechaniker/in, Fleischer/in, Industriemechaniker/in, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in, Kraftfahrzeugmechatroniker/in, Mechatroniker/in und Metallbauer/in mit dem Studiengang Bachelor of Arts – Betriebswirtschaft kombiniert werden. (Quelle: www.handwerk-magazin.de (Tabelle Duale Studiengänge PDF))
In dem sogenannten Trialenstudium können in 4,5 Jahren sowohl der Hochschulabschluss, als auch der Gesellenberief und der Meistertitel erworben werden. Diese Form des Studiums ist noch sehr neu und erst seit 2014 möglich. Daher gibt es bisher nur die Fachhochhochschule des Mittelstands, die diese Kombination anbietet.

TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:591
Bremervörde Poststraße 3
27404 Zeven

(0 42 81) 9 99 05 0
(0 42 81) 9 99 05 29
bremervoerde@handwerk-elbeweser.de
Cuxhaven Elfenweg 6
27474 Cuxhaven

(0 47 21) 3 80 61
(0 47 21) 5 19 46
cuxhaven@handwerk-elbeweser.de
Osterholz-Scharmbeck Bremer Straße 21
27711 Osterholz-Scharmbeck

(0 47 91) 20 75
(0 47 91) 1 25 33
osterholz@handwerk-elbeweser.de
Rotenburg (Wümme) Mühlenstraße 1
27356 Rotenburg

(0 42 61) 9 29 90
(0 42 61) 9 29 92 9
rotenburg@handwerk-elbeweser.de
Verden Hospitalstraße 3
27283 Verden

(0 42 31) 8 10 62
(0 42 31) 27 76
verden@handwerk-elbeweser.de

Premiumpartner

Kreishandwerker­schaft Elbe-Weser