Vertrauen durch Kompetenz Ihre Innung! Ihr Partner!

Herzlich Willkommen auf der Seite der Innung für Gebäudetechnik Rotenburg (Wümme).
Die Innung für Gebäudetechnik Rotenburg (Wümme) ist ein freiwilliger Zusammenschluss des Gebäudetechnik-Handwerks in der Region. Unsere Hauptziele sind die wirtschaftliche Förderung aller Mitglieder, sowie die gemeinsame Vertretung der Interessen der Innung und natürlich die Interessen jedes einzelnen Mitgliedes.


Die Innung

  • überwacht die Berufsausbildung
  • nimmt Zwischen- und Gesellenprüfungen ab
  • bildet Prüfungsausschüsse
  • sorgt für laufend fachliche Informationen
  • bietet individuelle rechtliche Beratung, insbesondere im Arbeitsrecht
  • steht Ihnen mit Volljuristen in arbeitsrechtlichen Prozessen zur Seite
  • macht Werbung und Öffentlichkeitsarbeit für das Handwerk
  • fördert die Zusammenarbeit
  • und unterstützt die kommunale Wirtschaftsförderung

Daneben bieten wir zahlreiche finanzielle Vorteile: 

  • bei Prüfungsgebühren
  • Zugang zu vielen Vorlagen / Mustern aus den Themenbereichen Personalrecht, Baurecht, Öffentliche Förderprogramme, Unternehmensführung, Steuern und Privat
  • vergünstigte Rahmenverträge, z.B. in den Bereichen arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Versorgungsdienste
  • Rahmenverträge mit der BAMAKA-Einkaufsgemeinschaft,
  • bei Versicherungsverträgen über sehr günstige Gruppentarife im Versorgungswerk der Innungen e.V.
  • durch unsere professionelle Einziehungsstelle für schwer eintreibbare Forderungen
  • durch kostengünstige, praxisorientierte Seminare
  • durch Steuerabzugsfähigkeit Ihres Innungsbeitrages

Mit Leidenschaft für den Beruf
Das Aufgabenfeld im SHK-Bereich ist riesengroß. Es werden nicht nur Abwasserleitungen installiert, sondern zum Beispiel auch Trinkwasserleitungen, also eine Lebensmittelverpackung, die durch entsprechende Verlege-Richtlinien und die richtige Isolierung dafür sorgt, dass das Wasser direkt verzehrt werden kann. Darüber hinaus wird dafür gesorgt im Winter behagliche Wärme zu haben, indem wirtschaftliche und umweltfreundliche Heizungen eingebaut werden, die heute oft schon mit dem Smartphone bedient werden und haben deshalb auch einen hohen elektrotechnischen Arbeitsinhalt. Nebenbei wird sich auch je nach Betrieb um Photovoltaik-, Solar und Schwimmbadanlagen gekümmert – von Gas- und Fernwärmeleitung gar nicht zu reden.


Nachwuchswerbung - Wie gewinne ich Auszubildende?
Der Fachverband SHK Niedersachsen hat die Nachwuchskampagne „Zeit zu starten“ ins Leben gerufen, um junge Leute auf den Beruf Anlagenmechaniker aufmerksam zu machen. Außerdem hat der Landkreis Rotenburg in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser das Projekt „Passt“ ins Leben gerufen und dafür extra Stellen geschaffen. Es  gehen Menschen in die Betriebe und in die Schulen um dort zu beraten.
Wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen darauf vertrauen, dass das Handwerk „Goldenen Boden“ hat. Und wie der Obermeister gesagt hat: Wir können im Handwerk aus einer schlechten „Vier“ eine gute „Zwei“ machen. Denn die schulische Vorbildung macht vieles leichter, ist im Handwerk aber eher zweitrangig.


Aufstiegsmöglichkeiten im SHK-Bereich
Es bieten sich viele Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Bereich. Nach einer absolvierten Gesellenprüfung, kann man sich zum Kundendienst-Monteur weiterbilden oder man macht den Meister in dem Gewerk, der heute wie ein Bachelor gesehen wird und so hat man den Hochschulzugang und kann Versorgungstechnik studieren. Mit dem Meistertitel kann man sich auch selbstständig machen und selber ausbilden und Leute führen. Außerdem hat man die Möglichkeit, weiter zur Schule zu gehen und den „Techniker“ zu machen.


Dabei sein und profitieren. Gute Gründe für eine Mitgliedschaft.

Sollten Sie dieses Video abspielen werden Daten von youtube.com geladen
Sollten Sie dieses Video abspielen werden Daten von youtube.com geladen
TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:257
Innung für Gebäudetechnik Rotenburg (Wümme) Mühlenstraße 1
27356 Rotenburg

(0 42 61) 92 99 0
(0 42 61) 92 99 29
rotenburg@handwerk-elbeweser.de
Christoph Bohling

Ansprechpartner Christoph Bohling Obermeister

(0 42 64) 8 32 20
cb@bohling-haustechnik.de

Innungsmitglied werden
und profitieren!

Dabei sein zahlt sich aus. Rufen Sie uns einfach an.
Wir beraten Sie gerne.

Mehr erfahren

Die Mitgliedschaft der Innung beinhaltet ebenfalls die Mitgliedschaft zum jeweiligen Fachverband. Auf Landesebene erfolgt dann die Interessenvertretung über die Landesverbände. Dort können weitere Leistungen, wie technische und betriebswirtschaftliche Beratung angefragt und fachspezifische Muster/Formulare abgerufen werden.

Hier finden Sie mehr zum Fachverband: www.fvshk-nds.de


Termine

  • 11.10 – 19.10.2022, BBS Verden

    Ausbildungsplatzbörse an den Berufsbildenden Schulen Verden

    "Finde deinen Weg!" ist das Motto der Ausbildungsplatzbörse der BBS Verden. In der Zeit vom 11. bis 13. Oktober 2022 haben Sie die Möglichkeit, auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen in Verden, Unternehmen und Institutionen der Region kennenzulernen. 

    Mehr erfahren
  • 22.10.2022, 09:00 – 15:30 Uhr, TZH Lüneburg, Dahlenburger Landstraße 62, 21337 Lüneburg

    Büroorganisation in Handwerksbetrieben

    Dieses Seminar ist besonders interessant für Betriebe, in denen die Büroarbeiten von wenigen Personen oder sogar von dem Chef/ der Chefin selbst erledigt werden. Denn dort ist die Zeit immer knapp und muss besonders effizient genutzt werden.

    Mehr erfahren
  • 21.11.2022, Kompetenzzentrum Innovative Gebäudetechnik, Rudolf-Diesel-Straße 10a, 21684 Stade

    Meistervorbereitung Installateure und Heizungsbauer Teile I und II in Vollzeit

    LEIDER AUSGEBUCHT!

    Geben Sie Ihrer Karriere Energie! Sie haben Ihre Gesellenprüfung im SHK-Handwerk erfolgreich abgelegt und möchten Ihr Fachwissen erweitern und Neues dazulernen? Als Installateur- und Heizungsbauermeister*in ist die Planung, Reparatur und Wartung von Heizungsanlagen und sanitären Einrichtungen Ihr Fachgebiet. Sie bleiben auf Höhe der Zeit, indem Sie innovative Lösungen für die Gebäudetechnik anbieten. Mit unserer Meisterausbildung rüsten wir Sie für die Zukunft. Wir bereiten Sie optimal auf die Prüfung vor. Mit uns erlangen Sie die erforderliche technische und betriebswirtschaftliche Qualifikation und legen somit den Grundstein für Ihre Selbstständigkeit. Wir machen Sie mit allen notwendigen Themen zur betrieblichen Planung und Umsetzung vertraut. Als Meister*in können Sie auch eine Position mit führenden Aufgaben übernehmen oder sich als Ausbilder für den handwerklichen Nachwuchs engagieren. Die beruflichen Möglichkeiten als Meister*in sind vielfältig und voller Perspektiven. Werden Sie zur gefragten Fachkraft von morgen. Werden Sie Meister*in.

    Mehr erfahren
  • 04.09.2023, Kompetenzzentrum Innovative Gebäudetechnik, Rudolf-Diesel-Straße 10a, 21684 Stade

    Meistervorbereitung Installateure und Heizungsbauer Teile I und II

    Geben Sie Ihrer Karriere Energie! Sie haben Ihre Gesellenprüfung im SHK-Handwerk erfolgreich abgelegt und möchten Ihr Fachwissen erweitern und Neues dazulernen? Als Installateur- und Heizungsbauermeister*in ist die Planung, Reparatur und Wartung von Heizungsanlagen und sanitären Einrichtungen Ihr Fachgebiet. Sie bleiben auf Höhe der Zeit, indem Sie innovative Lösungen für die Gebäudetechnik anbieten. Mit unserer Meisterausbildung rüsten wir Sie für die Zukunft. Wir bereiten Sie optimal auf die Prüfung vor. Mit uns erlangen Sie die erforderliche technische und betriebswirtschaftliche Qualifikation und legen somit den Grundstein für Ihre Selbstständigkeit. Wir machen Sie mit allen notwendigen Themen zur betrieblichen Planung und Umsetzung vertraut. Als Meister*in können Sie auch eine Position mit führenden Aufgaben übernehmen oder sich als Ausbilder für den handwerklichen Nachwuchs engagieren. Die beruflichen Möglichkeiten als Meister*in sind vielfältig und voller Perspektiven. Werden Sie zur gefragten Fachkraft von morgen. Werden Sie Meister*in.

    Mehr erfahren
  • 04.11.2023, Überwiegend online zzgl. Präsenz in Hamburg

    Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)

    Ob Digitalisierung oder Fachkräftemangel ¿ die Anforderungen im Handwerk steigen rasant. Die strategisch optimale Ausrichtung des Betriebes ist daher wichtiger denn je, denn nur so kann die Existenz gefestigt und der Erfolg nachhaltig gesichert werden.

    Mit der Aufstiegsfortbildung "Geprüfte*r Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung (HwO)" bieten wir Ihnen eine Fortbildung an, die Sie optimal auf die Herausforderungen von morgen vorbereitet. Aufbauend auf der Meisterausbildung stellt dieser Abschluss die höchste Qualifikationsstufe im Handwerk dar und ist dem akademischen Master gleichgestellt. Bei gleicher Wertigkeit wie ein Hochschulstudium legt der Lehrgang jedoch mehr Wert auf die Praxis und die betriebliche Umsetzung im Handwerk.

    Der Blended-Learning-Kurs ist ein Gemeinschaftsprojekt von den Handwerkskammern in Niedersachsen, Hamburg und Bremen.

    Mehr erfahren

Quellen:

Titelbild: www.amh-online.de

Premiumpartner

Kreishandwerker­schaft Elbe-Weser